Turnverein Bermbach

Vergangenes Ereignis

Tischtennis:
Bermbach IV schlägt den Tabellenführer Idstein III mit 9:7

Sensationeller Sieg von Bermbach IV (2. KKO) beim Spitzenreiter Idstein (10.12.15) Unsere 4. Mannschaft musste zum letzten Vorrundenspiel beim verlustpunktfreien Tabellenführer in Idstein antreten. Da ersatzgeschwächt waren die Hoffnungen nicht groß, hier ordentlich abschneiden zu können. Doch es kam ganz anders als erwartet.

Matthias Schäfer, Spitzenspieler der 4. Mannschaft

Schon nach den Doppeln stand es 2:1 für die Gäste, da sowohl Schäfer/Sonnet als auch Will/Fey souverän gewannen. Sehr erfreulich ging es dann auch im vorderen Paarkreuz weiter: Manfred gewann mit 3:0 gegen Idsteins Nummer 1 Wozniak und Matthias hatte ebenfalls keine Mühe mit Kechel: so stand es 4:1.

In der Mitte war wie immer auf Heinz verlass, leider verlor Frank, damit 5:2.

Hinten ging bei Werner und Walter leider gar nichts: 5:4 nach dem 1. Durchgang. Matthias brachte mit seinem 3:1 Erfolg gegen Wozniak das Team zurück in die Spur, auch wenn Manfred etwas unglücklich verlor: 6:5

Dann kam erneut die Mitte (Heinz und Frank), diesmal mit zwei Siegen und dem Gewinn des ersten Punktes : 8:5 !!!

Da leider Walter und Werner erneut leer ausgingen, musste das Schlußdoppel entscheiden. Und es begann sehr gut: 2:0 !!!

Auch der 3. Satz sah deutlich aus: 7:1 und dann begann ein ausgesprochenes Drama nach dem Motto „Angst essen Seele auf“. Der Satz wurde noch verloren und der nächste ging klar mit 5:11 den Bach hinunter. Der 5. Satz musste so entscheiden. Erneut 7:3 Führung, die erneut beim 9:9 dahingezittert war. Dann ein Kantenball von Frank: 10:9 und schließlich das befreiende 11:9: Spiel, Satz und Sieg für Bermbach.

Bermbachs Sieg war ein Sieg des Willens: alle sechs 5-Satz-Siege wurden gewonnen. Idstein lag zwar mit 33:28 Sätzen vorne, hatte trotzdem das Nachsehen.

So fuhren die Sieger in der Gewissheit nach Hause, dass sie mit 13:5 Punkten auf Platz drei ins neue Jahr gehen, ein schönes Gefühl.



Manfred Liebchen, Homepage- und Medienbeauftragter, 10.12.2015